Jüdische Geschichte in der Nachbarschaft

Logo AK Jüdisches Bingen

Schon seit vielen Jahren widmet sich der Arbeitskreis »Jüdisches Bingen« der Geschichte und dem Schicksal der jüdischen Familien in Bingen und Umgebung vom Mittelalter bis zur Shoah und darüber hinaus. Die aus diesem Interesse, diesem Auftrag und dieser Beschäftigung resultierenden sehr zu empfehlenden Publikationen sind beim Arbeitskreis für kleines Geld bestellbar und als PDF-Dateien auch downloadbar.


Logo Jubiläum

In diesem Jahr wird der 1700-jährigen Geschichte jüdischer Gemeinden in Deutschland gedacht, als der römische Kaiser Konstantin den Juden in Köln den Zugang zum römischen Stadtrat und zum Dekurionenstand erlaubte. Dieser Erlaubnis, nicht zwingend philanthropisch gemeint, sondern vielmehr und eher gedacht zur finanziellen Sicherung der Einnahmen und Ausgaben einer Zivilsiedlung am Rhein in exponierter Stellung (da die Stadträte ein Eintrittsgeld für den Zugang zum Stadtrat entrichteten), und der positiven wie negativen Entwicklung im Zusammenleben wird rheinabwärts und rheinaufwärts und auch abseits des Rheins in diesem Jahr ausgiebig gedacht. Das Angebot (allein 70 Veranstaltungen in RLP im Jahr 2021) ist dabei sehr reichhaltig und vielfältig; die geneigte Leserschaft beginne am besten bei der offiziellen Seite der Bundesregierung, für Rheinland-Pfalz erweist sich die Eingangsseite oder eine Suche bei Google oder einem anderen Anbieter der reichhaltige Zugang zum Thema.


Weitere Informationen und Termine, auch in Bezug auf Stadt und Landkreis Bad Kreuznach werden hier folgen.

Jörn Kobes
Historiker, Verleger, Designer, Vater, Schiedsrichter